Schwer verletzt in Köln: Jugendliche mit Handy ignoriert vor Unfall rote Ampel

Schwer verletzt in Köln : Jugendliche mit Handy ignoriert vor Unfall rote Ampel

Mit schweren Verletzungen musste eine 15-Jährige am Donnerstag in Köln in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Jugendliche war zuvor mit einem Handy in der Hand über eine rote Ampel gelaufen und von einem Auto erfasst worden.

Eine 15-Jährige hat bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in Köln-Kalk schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 27 Jahre alte Frau mit ihrem Smart gegen 16.20 Uhr die Kalker Hauptstraße in Fahrtrichtung Deutz entlang. Unvermittelt, so mehrere Zeugen, die auf Höhe eines Einkaufszentrums an einer Ampel auf Grün warteten, sei die Jugendliche trotz roter Ampel "mit einem Handy in der Hand schräg über die Straße" gelaufen.

Trotz Vollbremsung konnte die Autofahrerin eine Kollision nicht mehr verhindern - sie erwischte die 15-Jährige frontal, der Kopf der Jugendlichen schlug auf der Windschutzscheibe auf, ehe sie auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Passanten kümmerten sich umgehend um die Schwerverletzte und alarmierten Feuerwehr und Rettungsdienst. Die 15-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Während der Unfallaufnahme musste die Kalker Hauptstraße zeitweise voll gesperrt werden.

Mehr von GA BONN