1. Region
  2. Köln & Rheinland

Zweiter Todesfall: In Köln ist eine 49-jährige Frau an den Folgen des Coronavirus gestorben

Zweiter Todesfall : In Köln ist eine 49-jährige Frau an den Folgen des Coronavirus gestorben

Die Stadt Köln hat einen zweiten Todesfall einer Coronavirus-Patientin gemeldet. Laut Angaben der Stadt litt die 49-jährige Frau an Vorerkrankungen.

Wie die Stadt Köln am Freitagabend mitteilte hatte die mit dem Coronavirus infizierte 49-jährige Frau das Down-Syndrom und litt an Vorerkrankungen. Nach einem positiven Test war sie zuvor zusammen mit weiteren Patienten in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Quarantäne untergebracht worden.

Ihr Zustand hatte sich nach einer ersten Entwarnung in den vergangenen Tagen am Freitagmorgen plötzlich massiv verschlechtert, so dass ein Notarzt gerufen werden mussten, so die Angaben der Stadt weiter. Jedoch konnte er der Frau aufgrund eines Herzversagens nicht mehr helfen. Sie verstarb noch in der genannten Einrichtung, in der sie in einer Wohngruppe untergebracht war.