Leichenfund in Köln: Identität des Toten im Rhein weiter unklar

Leichenfund in Köln : Identität des Toten im Rhein weiter unklar

Nach dem grausamen Fund einer Leiche ohne Kopf am Kölner Rheinufer sind die Todesumstände und die Identität des Mannes weiter unklar. Die Polizei veröffentlichte jetzt Fotos der Kleidung des Toten.

Die Obduktion sei zwar abgeschlossen, der Tote konnte bislang aber noch nicht identifiziert werden, teilte die Kölner Polizei am Freitag mit. Landes- und Bundeskriminalamt seien informiert worden. Auch dort werde überprüft, ob es passende Vermisstenfälle gebe.

Nach Angaben der Polizei gehöre der Torso zu einem etwa 20-35 Jahre alten, hellhäutigen Mann von normaler Statur. Die Gerichtsmediziner gehen davon aus, dass der Leichnam nicht länger als zwei Wochen im Wasser gelegen habe.

In dem Plastiksack, in dem der Leichnam eingewickelt war, wurden ein roter Pullover mit weißer Aufschrift "Adidas" und graublaue Turnschuhe mit orangenem Logo der Marke Nike gefunden.

Spielende Kinder hatten am Mittwochnachmittag die Leiche eines Mannes am linken Rheinufer nahe der Zoobrücke gefunden. Der Torso steckte in einem Müllsack. Kopf, Arme und Beine fehlten. Sie waren laut Polizei offenbar gewaltsam abgetrennt worden. Eine Mordkommission hatte die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei Köln sucht jetzt nach Zeugen, die aufgrund der Personenbeschreibung und der Kleidungsstücke Hinweise auf die Identität des Opfers geben können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dpa/ga)

Mehr von GA BONN