1. Region
  2. Köln & Rheinland

Messepreise: Hotelzimmer in Köln bis zu 511 Prozent teurer

Messepreise : Hotelzimmer in Köln bis zu 511 Prozent teurer

Während einer Messe schnellen die Zimmerpreise zumeist in die Höhe. So auch in Köln. Wie hoch sie tatsächlich sind, zeigt ein aktueller Vergleich: In Köln steigen die Preise beispielsweise während der gamescom und der dmexco um bis zu 511 Prozent.

Während der gamescom kostet das günstigste messenahe Hotel pro Zimmer und Nacht 172,- Euro. Eine Woche später kostet das selbe Zimmer nur noch 53,- Euro. Das ist ein Aufschlag von 225 Prozent. Verfügbare Zimmer unter 100,- Euro pro Nacht sind nur noch im weiteren Umkreis von Messe und Altstadt zu haben.

Die Preisaufschläge für dieselbe Zimmerkategorie im identischen Hotel liegen noch höher: Statt 63 Euro zahlen Besucher für ein Doppelzimmer mit Frühstück am Messewochenende 305 Euro pro Nacht. Das sind 242 Euro pro Nacht oder 384 Prozent mehr.

Mindestens 342 Euro für ein Zimmer

Noch deutlicher wird es zur dmexco: Während der Fachmesse für digitales Marketing und Werbung steigen die Hotelpreise in der Spitze sogar um bis zu 511 Prozent.

Zwei Monate vor Beginn der Fachmesse für digitales Marketing sind die Preise für Übernachtungen während des Events hoch. Ein möglicher Grund: Fachbesucher reservieren ihre Hotelzimmer frühzeitig - oft schon direkt im Anschluss der Messe für das kommende Jahr.

Vergleichen lohnt sich

Grundsätzlich sollte man im gewünschten Reisezeitraum darauf achten, kein Messewochenende zu erwischen. Bleibt keine andere Möglichkeit, sollten unbedingt die verschiedenen Anbieter verglichen werden. Schaut man genau hin, kann das eine Ersparnis von bis zu 52 Prozent bringen.

Eine günstigere Alternative sind allerdings immer noch Hotelzimmer im Umland. Wer nicht darauf angewiesen ist, in Köln zu nächtigen, sollte sich in den Nachbarstädten wie Leverkusen oder Dormagen nach einem geeigneten Zimmer umsehen.

<

p class="text">Links##ULIST##

Preisvergleich von Kölner Hotels während Messen