1. Region
  2. Köln & Rheinland

Ursache weiterhin unklar: Hauptschule in Wesseling bleibt nach Brand geschlossen

Ursache weiterhin unklar : Hauptschule in Wesseling bleibt nach Brand geschlossen

Nach dem Brand am Schulzentrum auf der Berzdorfer Straße in Wesseling, blieb die Hauptschule am Donnerstag geschlossen. Das Gebäude wurde stark beschädigt.

Weiterhin kein Unterricht: Nachdem es am Dienstag dort gebrannt hat, bleibt die Wilhelm-Busch-Hauptschule auch am Donnerstag, 13. Februar, geschlossen. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Der Grund:  Für einzelne Bereiche könne die vollständige Stromversorgung noch nicht gewährleistet werden. Allerdings wird es laut Mitteilung einen Notbetrieb geben, bei dem die Schüler über die Internetseite der Schule angemeldet werden können. Die benachbarte Albert-Einstein-Realschule und das Käthe-Kollwitz-Gymnasium, so schreibt die Stadt, nehmen den Unterricht heute wieder auf. Sie blieben am Mittwoch wie die Hauptschule geschlossen.

Zwar wurde bei dem Brand niemand verletzt, doch das Gebäude der Hauptschule stark beschädigt. Wie berichtet, war die Feuerwehr Wesseling am Dienstagmittag zu dem Einsatz an der Schule an der Berzdorfer Straße alarmiert worden. Dort zeigte sich eine massive Rauchentwicklung im dritten Obergeschoss am südlichen Ende des Schulgebäudes. Der betroffene Gebäudeteil wird zuzeit wegen einer PCB-Belastung nicht genutzt. Die etwa 1400 Schüler aus dem gesamten Schulzentrum wurden nach Hause geschickt.

Die Ursache des Brands ist indes Unklar weiterhin unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.