1. Region
  2. Köln & Rheinland

Hauptbahnhof in Köln: Angriff mit Schere

Einsatz am Hauptbahnhof in Köln : Mann nach Schlägerei mit Schere angegriffen

Nach einer Prügelei am Kölner Hauptbahnhof hat ein 35-Jähriger eine Schere aus seinem Rucksack geholt und wollte damit auf einen 21-Jährigen einstechen. Die Polizei nahm beide Männer fest.

Vor dem Eingang des Kölner Hauptbahnhofes hat die Bundespolizei zwei Beteiligte einer Prügelei festgenommen. Ein 35 Jahre alter Mann hatte dabei versucht, einen 21-jährigen mit einer Schere anzugreifen, wie die Polizei mitteilt.

Kurz nach 10 Uhr am Montagmorgen wurde die Bundespolizei alarmiert, nachdem es zu dem gefährlichen Angriff gekommen war. Nach den Ermittlungen der Polizei und Auswertung der Überwachungsvideos hatte der 21-Jährige den anderen Mann augenscheinlich grundlos zunächst zu Boden geschlagen. Als sich zwei Zeugen einmischten, schien die Situation geklärt.

Die Bundespolizei wertete Bilder der Videoüberwachung aus. Foto: Bundespolizei Sankt Augustin

Der 35-Jährige griff jedoch in seinen Rucksack und zog eine Schere heraus, mit der er hinter seinem Angreifer herlief und versuchte, auf ihn einzustechen. Der Mann konnte ausweichen und blieb unverletzt. Die alarmierte Bundespolizei nahm beide Männer vorläufig fest. Bei der Vernehmung verweigerten sie die Aussagen. Der 35-Jährige, der mit einer Schere angriff, soll dem Haftrichter vorgeführt werden.