Verdächtige identifiziert: Gruppe Jugendlicher bedrohte 15-Jährigen in Köln

Verdächtige identifiziert : Gruppe Jugendlicher bedrohte 15-Jährigen in Köln

Fünf bislang unbekannte Jugendliche haben an der Bahnhaltestelle Äußere Kanalstraße in Köln einem 15-Jährigen Gewalt angedroht und ihn beraubt. Nach einer Fotofahndung hat die Polizei die Verdächtigen identifiziert.

Fünf Jugendliche sollen am 31. Dezember vergangenen Jahres an der Bahnhaltestelle Äußere Kanalstraße einen 15-Jährigen erpresst haben. Demnach wartete der 15-Jährige mit einem gleichaltrigen Freund gerade auf die Bahn, als ihn einer der gesuchten Jugendlichen ansprach und dazu aufforderte, ihm seine Brusttasche zu geben. Als dieser sich weigerte, drohten ihm alle fünf Jugendlichen Gewalt an. Schließlich gab der 15-Jährige seine Brusttasche samt Wertsachen heraus, die Gruppe entfernte sich dann.

Die Verdächtigen sind mittlerweile identifiziert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach hätten mehrere Hinweise zu den Jugendlichen geführt, nachdem die Beamten am Donnerstag Bilder aus einer Überwachungskamera veröffentlicht hatte..

Die Gruppe bestand aus vier männlichen und einer weiblichen Jugendlichen, die zwischen 14 und 15 Jahren alt sein sollen. Die Jungen waren mit Jeans und dunklen Oberteilen bekleidet, einer von ihnen trug eine auffällig rote Jacke. Das Mädchen trug zur Tatzeit eine graue Jacke und hat schwarze Haare.

Mehr von GA BONN