1. Region
  2. Köln & Rheinland

Einbruch in Köln: Giftige Medikamente aus Tierarztpraxis gestohlen

Einbruch in Köln : Giftige Medikamente aus Tierarztpraxis gestohlen

Bei einem Einbruch in einer Tierarztpraxis in Köln-Heimersdorf wurden am 12. April neben EVD-Geräten auch stark toxische Medikamente gestohlen. Diese befanden sich in dem Tresor, den die Diebe mitnahmen.

In einer Tierarztpraxis in Köln-Heimersdorf kam es von der Nacht auf den 13. April zu einem Einbruch. Als der Inhaber der Praxis zu seiner am Volkhovener Weg gelegenen Praxis kam, bemerkte er den Einbruch und verständigte die Polizei.

Diese sicherte daraufhin die Spuren und leitete die Ermittlungen ein. Offenbar hatten Unbekannte das Gebäude über den Haupteingang betreten und anschließend die Tür zur Praxis aufgehebelt und mehrere EDV-Geräte und einen Werkzeugkoffer entwendet. Aus dem Medikamentenlager stahlen die Einbrecher einen Tresor.

Der 25 Kilogramm schwere Tresor enthielt hoch giftige Medikamente, die in der Tierarztpraxis zum Einsatz kamen. Die Kriminalpolizei von Köln warnt nun davor, diese Medikamente in irgendeiner Form zu benutzen. Für Menschen kann der Umgang mit den hoch toxischen Mitteln gesundheitsschädlich sein.

Die Kriminalpolizei von Köln ruft außerdem alle Zeugen auf, die am 12. April gegen 12.30 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich des Volkhovener Wegs gemacht haben, sich umgehend zu melden. Falls jemand das Heraustragen des Tresors beobachtet hat oder aber die gestohlenen Computer und Computerteile zum Kauf angeboten bekommen hat, sollen sich diese Personen bei der Kriminalpolizei melden.

Hinweise erbittet sie an das Kriminalkommissariat 71, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E- Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.