S13 in Köln-Ehrenfeld: Fußgängerin wird von Bahn angefahren und flüchtet

S13 in Köln-Ehrenfeld : Fußgängerin wird von Bahn angefahren und flüchtet

Derzeit sucht die Polizei nach einer Frau, die am Montagabend in Köln-Ehrenfeld nach einem mutmaßlichen Zusammenstoß mit einer Bahn der Linie 13 von der Unfallstelle geflüchtet sein soll. Außerdem sucht die Polizei weitere Zeugen.

Laut des KVB-Fahrers sei die Fußgängerin gegen 18.30 Uhr auf dem Ehrenfeldgürtel in Höhe der Stammstraße rückwärts auf die Gleise getreten. Daraufhin habe der 41-Jährige umgehend notgebremst. Trotzdem berührte die Bahn nach seinen Angaben die blonde Frau, die eine weiße Jacke getragen haben soll.

Leicht verletzt wurde ein weiblicher Fahrgast in der Bahn bei dem abrupten Abbremsmanöver. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu der Frau machen können. Unter 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de können sie sich an das Verkehrskommissariat wenden.