Einsätze an Neujahr: Friedvoller Start ins neue Jahr in Voreifel und Vorgebirge

Einsätze an Neujahr : Friedvoller Start ins neue Jahr in Voreifel und Vorgebirge

Die Silvesternacht und der Neujahrsmorgen sind traditionell einsatzreiche und personalintensive Stunden für die Polizei. Den Wechsel ins Jahr 2019 verbrachten die Menschen im Vorgebirge und in der Voreifel laut Polizei aber vergleichsweise friedlich.

Rheinbach. Eine typische, da arbeitsreiche Silvesternacht verlebten die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdiensten im Linksrheinischen. Vom Silvesterabend, 20 Uhr, bis zum Neujahrsmorgen, 6 Uhr, gingen im Zuständigkeitsgebiet der Bonner Polizei, zum dem auch der linksrheinische Rhein-Sieg-Kreis gehört, 277 Meldungen ein – allerdings ohne herausragende Vorkommnisse im Linksrheinischen.

Wie auf unseren Fotos an der Hauptstraße (links) in Rheinbach und am Wasemer Turm (rechts) begrüßten die Menschen das neue Jahr bei milden Temperaturen in Vorgebirge und Voreifel.

Mehr von GA BONN