1. Region
  2. Köln & Rheinland

Lebensgefährlich verletzt: Frau wird in Köln von Auto ihres Mannes überrollt

Lebensgefährlich verletzt : Frau wird in Köln von Auto ihres Mannes überrollt

Eine 78-Jährige wurde am Montagnachmittag vor einer Garageneinfahrt in Köln-Poll vom Auto ihres gleichaltrigen Ehemannes überrollt und lebensgefährlich verletzt. Der Mann gab an, dass die Bremse nicht mehr funktioniert habe.

Eine 78 Jahre alte Kölnerin hat am Montagnachmittag in der Weingartenstraße im Stadtteil Poll lebensgefährliche Verletzungen erlitten, als sie vom Auto ihres Mannes, der auch am Steuer saß, überrollt wurde. Wie die Polizei berichtet, war das Auto die abschüssige Garageneinfahrt heruntergefahren und hatte die Frau vor der Garage erfasst.

Die Frau hatte das Auto als Beifahrerin zuvor bereits verlassen, um das Garagentor zu öffnen. Ihr gleichaltriger Ehemann lenkte das schwarze Auto eigenen Angaben zufolge langsam hinter ihr her in die Einfahrt. Als er dort wieder habe anhalten wollen, so der Senior später gegenüber den aufnehmenden Polizisten, hätte die Bremse jedoch keine Wirkung mehr gezeigt. Die Folge: Der Automatik-Wagen erfasste und überrollte seine Frau.

Um die unter dem Auto eingeklemmte Frau zu entlasten, setzten Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte einen Wagenheber an. Die Frau kam schließlich in eine Klinik, den Wagen stellte die Polizei sicher. Die Beamten führten außerdem einen Alkoholtest bei dem Mann durch, der null Promille ergab.

Ein Kfz-Sachverständiger soll nun ermitteln, ob bei dem Auto ein technischer Defekt vorlag.