Raubüberfall: Frau auf Krücken in Köln geschlagen und zu Boden gerissen

Raubüberfall : Frau auf Krücken in Köln geschlagen und zu Boden gerissen

Bei einem Überfall in Köln-Kalk wurde eine Frau leicht verletzt. Der Täter flüchtet mit der Beute. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen und bittet um Hinweise.

Am frühen Donnerstagnachmittag hat ein bislang unbekannter Täter eine auf Krücken laufende Frau auf einem Parkplatz in Köln-Kalk überfallen. Der Mann griff die 48-Jährige laut Polizei von hinten an, schlug ihr ins Gesicht und riss sie mit ihrer Handtasche zu Boden.

Der Räuber erbeutete das gesamte Urlaubsgeld der Kölnerin, das sie kurz vor dem Überfall in einer nahegelegenen Bank abgehoben hatte. Nachdem sie das Geld in ihre Handtasche gesteckt hatte, wollte das Opfer gegen zurück zu ihrem Auto in der Vingster Straße. Nach Aussagen der Überfallenen, nutzte der Täter dann einen Moment, in dem sie alleine am Auto stand und gerade in Richtung des nahegelegenen Aldi schaute. "Es ging alles so schnell, ich konnte nur sehen, dass es ein Mann mit sehr dünnen Beinen und schwarzen Sportschuhen war. Die Füße sahen recht groß aus", sagte die Frau, die bei dem Raubüberfall leicht verletzt wurde, zu den Polizisten.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.