Mit dem Mietwagen durch Köln: Fahranfänger will imponieren und verliert Führerschein

Mit dem Mietwagen durch Köln : Fahranfänger will imponieren und verliert Führerschein

Ein 19-jähriger Fahranfänger wollte am Samstagabend Passanten in der Kölner Innenstadt imponieren und gab mit seinem Mietwagen ordentlich Gas. Später landete er auf der Polizeiwache.

Wie die Polizei mitteilt, hat ein 19-jähriger Fahranfänger am Samstagabend einen gemieteten Ford Fiesta RS mit quietschenden Reifen und aufheulendem Motor durch die Kölner Innenstadt "gejagt".

Mutmaßlich in dem Glauben, seinem 19-jährigen Beifahrer und etlichen Fußgängern, Radfahrern und Restaurantgästen imponieren zu können, gab er in der Ehrenstraße, der Benesisstraße, der Großen Brinkgasse und der Apostelnstraße ordentlich Gas.

Aufmerksamkeit erhielt er jedoch nicht nur von den vielen Menschen auf den Kölner Flaniermeilen, sondern auch von Zivilfahndern, denen der gefährliche Fahrstil gegen 21.40 Uhr aufgefallen war.

Die Polizisten beendeten die Fahrt wenig später am Neumarkt. Den Restabend verbrachten die 19-Jährigen ohne Auto. Die Beamten stellten den Mietwagen und den Führerschein des Fahranfängers sicher. Den jungen Kölner erwartet nun ein Strafverfahren wegen nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennens.

Mehr von GA BONN