1. Region
  2. Köln & Rheinland

Sprinter fuhr auf BMW auf: Ersthelfer reanimieren Achtjährigen nach Unfall auf der A4

Sprinter fuhr auf BMW auf : Ersthelfer reanimieren Achtjährigen nach Unfall auf der A4

Mehrere Verletzte hat es am Samstagnachmittag auf der A4 bei einem Verkehrsunfall gegeben. Wie die Polizei Köln mitteilt, reanimierten Ersthelfer vor Ort einen lebensgefährlich verletzten Achtjährigen. Als die Rettungskräfte eintrafen, wurde der Junge mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei eine 29-jährige BMW-Fahrerin gegen 14.15 Uhr mit ihren beiden sechs- und achtjährigen Söhnen auf der A4 in Fahrtrichtung Aachen unterwegs gewesen, als sie zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Merzenich auf dem Standstreifen angehalten habe. Sie sei mit ihrem sechsjährigen Kind ausgestiegen, und es habe sich ein 36-jähriger Sprinter-Fahrer genähert, der in dieselbe Fahrtrichtung unterwegs gewesen sei. Laut Polizei kam der 36-Jährige aus bislang noch ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den Standstreifen und fuhr dort auf das Heck des dort abgestellten Wagens auf.

Nachfolgende Autofahrer hielten an, holten den Achtjährigen aus dem BMW heraus und leiteten bei ihm Wiederbelebungsmaßnahmen ein, bis Sanitäter und Notarzt vor Ort eintrafen. Einsatzkräfte brachten alle Unfallbeteiligten in Krankenhäuser. Die Mutter und ihr jüngerer Sohn erlitten ersten Informationen nach lediglich leichte Verletzungen.

Gesperrt war die Fahrbahn für mehrere Stunden, die Rettungs-, Bergungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen waren nach Angaben der Polizei erst am späten Nachmittag so weit abgeschlossen, dass der Verkehr vorerst einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte.

Wer das Unfallgeschehen beobachtet hat, wird gebeten, sich telefonisch unter 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats 2 zu melden.