Freizeitbad Gumbala: Dreijährige stirbt nach Badeunfall in Gummersbach

Freizeitbad Gumbala : Dreijährige stirbt nach Badeunfall in Gummersbach

Das dreijährige Mädchen, das am Sonntagabend leblos in einem Becken im Gummersbacher Schwimmbad Gumbala trieb, ist am Montagabend in einem Siegener Krankenhaus gestorben.

Das dreijährige Mädchen, das am Sonntagabend gegen 19 Uhr von seinem Vater leblos in einem Schwimmbecken gefunden wurde und reanimiert werden musste, ist gestorben. Wie die Polizei berichtet, erlag das Kind in einem Siegener Krankenhaus seinen lebensgefährlichen Verletzungen. Wie es zu dem Unfall kam, konnte die Polizei noch nicht beantworten. Die Staatsanwaltschaft Siegen hat eine Obduktion des Kindes angeordnet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02261-81990 bei der Polizei zu melden.

2005 war es im gleichen Gummersbacher Bad zu einem tödlichen Unfall gekommen. Dabei war ein zehnjähriges Mädchen ums Leben gekommen. Wenige Monate später konnte ein Sechsjähriger vom Boden des 1,50 Meter tiefen Strömungsbeckens gerettet werden. (ga)

Mehr von GA BONN