Keyboarder litt an Krebs: "De Boore"-Gründungsmitglied Verbeek ist gestorben

Keyboarder litt an Krebs : "De Boore"-Gründungsmitglied Verbeek ist gestorben

Laut einem Medienbericht ist Karl-Heinz Verbeek, Gründungsmitglied und früherer Keyboarder der kölschen Band "De Boore", im Alter von 57 Jahren gestorben. Verbeek schrieb den bekanntesten Hit der Band, "Rut sin die Ruse".

Wie der Kölner "Express" am Mittwoch berichtete, starb Karl-Heinz Verbeek am Dienstag an Krebs. Der Keyboarder gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band "De Boore", die nach eigener Aussage "kölsche Bauernhof-Musik" macht. Er schrieb den Ohrwurm "Rut sin de Ruse", der bis heute nicht aus dem Karneval wegzudenken ist.

Verbeek beendete seine Karriere bei den "Boore" im Jahr 2010. Heute ist außer Peter Kellershoff keines der Gründungsmitglieder von 1998 mehr an Bord. Neuer Frontmann ist seit 2012 Hendrik Bock.

Mehr von GA BONN