1. Region
  2. Köln & Rheinland

Coronavirus: Zwei Infizierte Kölner hatten Kontakt zu Heinsberg-Fällen

Coronavirus-Folgen in der Region : Zwei Infizierte in Köln haben Verbindungen zu Heinsberg-Fällen

Nun hat der Coronavirus auch Köln erreicht: Eine 28-jährige Frau und ein 30-jähriger Mann sind positiv auf den Virus getestet worden. Beide hatten Kontakt zu den Fällen in Heinsberg.

Das Coronavirus hat die Millionenstadt Köln erreicht. Das neuartige Virus sei am Samstag bei einer 28-jährigen Frau und einem 30-jährigen Mann nachgewiesen worden, teilte die Stadt mit. Die Frau habe im Kreis Heinsberg dieselbe Karnevalsveranstaltung besucht wie der 47-Jährige, der als Erstinfizierter in NRW gilt. Die Kölnerin werde im isolierten Bereich eines Krankenhauses behandelt, zeige aber nur vergleichsweise leichte Symptome. Der erkrankte 30-Jährige habe ebenfalls Kontakt zu einer Person aus dem Kreis Heinsberg gehabt.

Zuvor war schon bei einem am Militärflughafen Köln-Wahn stationierten Soldaten der Flugbereitschaft das Coronavirus festgestellt worden. Der 41-Jährige wurde seit Mittwoch im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz behandelt.

Bislang haben alle der inzwischen mehr als 60 Infizierten in NRW einen Bezug zum Kreis Heinsberg.

(dpa)