Polizei sucht Mitfahrer: Betrunkener schleudert bei Aachen in eine A4-Baustelle

Polizei sucht Mitfahrer : Betrunkener schleudert bei Aachen in eine A4-Baustelle

Mysteriöserweise ist nach einem folgenschweren Unfall eines Pkw auf der A4 bei Aachen einer der Insassen spurlos verschwunden. Die Polizei sucht weiter nach ihm und hofft auf Hinweise.

Die Polizei sucht nach einem Mitfahrer, der nach dem Unfall eines mit vier Personen besetzten Golfs auf der A4 in der Nähe von Aachen noch spurlos verschwunden ist. Die Suche der Einsatzkräfte am späten Dienstagabend mit Hubschrauber und Hunden verlief ergebnislos.

Bei dem Unfall gegen 21 Uhr war laut Polizeiangaben ein 30-jähriger Fahrer zwischen der Anschlussstelle Aachen Zentrum und dem Autobahnkreuz Aachen in die dortigen Baustelle geschleudert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von annähernd einem Promille. Ein 33-jähriger Mitfahrer erlitt durch den Aufprall lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der Fahrer und ein weiterer Mitfahrer (38) blieben unverletzt.

Der verschwundene gesuchte vierte Insasse soll schwarzes Haar haben und zum Zeitpunkt des Unfalls ein helles T-Shirt und eine schwarze Jeans getragen haben.

Hinweise zum flüchtigen Mitfahrer nimmt das die Polizei Köln telefonisch unter der Rufnummer 0221/2290 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.