Mehrere Unfälle in Köln: Betrunkener Radfahrer lebensgefährlich verletzt

Mehrere Unfälle in Köln : Betrunkener Radfahrer lebensgefährlich verletzt

Bei mehreren Unfällen in Köln haben sich Radfahrer schwere Verletzungen zugezogen. Ein Radler, der mehr als zwei Promille Alkohol im Blut hatte, zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu, als er stürzte.

Wie die Polizei Köln am Dienstag berichtete, hatte ein Fußgänger den bewusstlosen Mann, der von seinem Fahrrad gestürzt war, gegen 1 Uhr in der Nacht auf Dienstag gefunden. Er lag neben seinem Rad in einem Gebüsch am Egelspfad in Köln-Müngersdorf. Ersten Ermittlungen zufolge war der 32-Jährige in Richtung Vogelsanger Weg unterwegs gewesen. Untersuchungen ergaben einen Blutalkoholwert von mehr als zwei Promille.

Bereits am Montagmorgen hatte es zwei weitere Unfälle von Radfahrern in Lindenthal und Porz-Grengel gegeben. Gegen 9.30 Uhr war eine 67-Jährige auf der Zufahrt zum Universitätsgelände an der Gyrhofstraße gestürzt. Um 11.30 Uhr verunfallte ein 45-jähriger Mann mit seinem Fahrrad in einer Baustelle auf dem Grengeler Mauspfad. Laut Polizeibericht soll er zuvor eine Absperrung auf dem dortigen kombinierten Geh- und Radweg umfahren haben. Beide verletzten sich schwer.

Mehr von GA BONN