Nach Unfall: Betrunkener Mann begeht Fahrerflucht und wird schwer verletzt

Nach Unfall : Betrunkener Mann begeht Fahrerflucht und wird schwer verletzt

Am Samstagmorgen kam es zu einem schweren Unfall in Köln. Der Unfallverusacher ist derzeit nicht ansprechbar. Die Autobahn 4 war zwischenzeitlich voll gesperrt.

Am Samstagmorgen kam es gegen 7.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Kölner Eifeltor. Wie die Polizei Köln mitteilte, hatte ein betrunkener Mann mit seinem Auto zwei weitere Fahrzeuge gerammt und dabei eine Person leicht verletzt.

Anschließend habe er Fahrerflucht in Richtung der Autobahn 4 begangen. Im Bereich der Anschlussstelle Eifeltor in Richtung Herlen fuhr der Mann aufgrund von seiner Trunkenheit und überhöhter Geschwindigkeit in die Leitplanke. Dabei touchierte er ein weiteres Fahrzeug. Ein drittes Fahrzeug wurde durch herumfliegende Trümmer beschädigt.

Bei dem Versuch den Unfallverursacher aus seinem Fahrzeug zu bergen, verletzte sich der Fahrer an der Hand. Laut der Polizei ist der Unfallverursacher mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Er sei derzeit nicht ansprechbar.

Die A4 wurde zur Bergung und Unfallaufnahme voll gesperrt. Derzeit ist ein Fahrstreifen wieder frei gegeben. Ein Sachverständiger ist zur weiteren Unfallaufnahme vor Ort.