1. Region
  2. Köln & Rheinland

Versuchter Einbruch in Köln: Betrunkener Dieb auf der Suche nach Schuhen

Versuchter Einbruch in Köln : Betrunkener Dieb auf der Suche nach Schuhen

Ein 31-jähriger Betrunkener wirft die Schaufensterscheibe eines Schuhgeschäfts ein. An seinen Füßen trägt er lediglich weiße Tennissocken.

Kalte Füße, 1,5 Promille und ein Pflasterstein sind wohl eine gute Kombination, um über Nacht zum Kleinkriminellen zu werden: Kölner Polizeibeamten haben in der Nacht zum Donnerstag einen lauten "Knall" im Kölner Hauptbahnhof gehört. Als sie am Ort des Geschehens ankamen, bot sich ihnen ein ungewöhnliches Bild.

Ein Mann mit einem Pflasterstein steht ohne Schuhe vor einem eingeschlagenen Schaufenster eines Schuhgeschäfts. Vor der nächtlichen Kälte schützten ihn lediglich weiße Tennissocken. Der 31-Jährige murmelte fortan das Wort "Schuhe" vor sich hin.

Dass er keinen klaren Satz mehr fassen konnte, lag vermutlich daran, dass er 1,5 Promille im Blut hatte. Deswegen fiel im auch nicht mehr ein, wo oder wann er seine Schuhe verloren hatte. Sein Verlangen nach neuer Fußbekleidung kommt ihm jedoch nun teuer zu stehen: Der Tatvorwurf lautet Diebstahl.