Ausfälle, neue Fahrzeiten und Verspätungen: Bauarbeiten auf ICE-Strecke führen zu Störungen

Ausfälle, neue Fahrzeiten und Verspätungen : Bauarbeiten auf ICE-Strecke führen zu Störungen

Die Deutsche Bahn investiert rund 4,6 Millionen Euro in die Erneuerung der ICE-Strecke zwischen Willroth und Limburg Süd. An den ersten beiden September-Wochenenden wird das Gleis zeitweise gesperrt.

Die Deutsche Bahn modernisiert die ICE-Strecke Köln-Rhein/Main zwischen Willroth und Limburg Süd. Mit rund 4,6 Millionen Euro erneuert die DB auf etwa 6,6 Kilometern das Gleis. Aus diesem Grund ist die Schnellfahrstrecke an den Wochenenden vom 31. August, 22.30 Uhr, bis 3. September, 4 Uhr, und vom 7. September, 22.30 Uhr, bis 10. September, 3 Uhr, gesperrt.

Im Zuge der Sperrung kommt es im Fernverkehr zu Ausfällen, Teilausfällen, Fahrzeitverlängerungen und veränderten Abfahrtzeiten. Die entsprechenden Fahrplanänderungen sind seit Ende Juni in die Fahrplan- und Buchungssysteme eingearbeitet. Das teile die Bahn jetzt mit. Kunden werden gebeten, sich vor Reiseantritt in den Auskunftsmedien der DB zu informieren und längere Reisezeiten einzuplanen.

Die Fahrkarten für die betroffenen Verbindungen gelten auch auf den Umleitungsstrecken. Fahrkarten mit den im Sperrungszeitraum nicht angefahrenen Start- oder Zielbahnhöfen Limburg Süd, Montabaur und Siegburg/Bonn gelten auch in den Zügen des Nahverkehrs nach Limburg Hauptbahnhof, Montabaur und Siegburg/Bonn. Fahrkarten mit Start- oder Zielbahnhof Siegburg/Bonn werden im Sperrungszeitraum zusätzlich auch in der Straßenbahnlinie 66 zur Fahrt von/nach Bonn Hauptbahnhof anerkannt.

Sieben Linien sind betroffen

Die ICE-Linie 41 Dortmund-Frankfurt-Nürnberg-München beginnt und endet in Frankfurt/Main. Zwischen Frankfurt/Main und dem Ruhrgebiet pendeln ersatzweise ICE über die Rheinstrecke mit einer Reisezeitverlängerung von ca. 60 Minuten. Die ICE-Linie 42 Dortmund-Stuttgart-München und ICE-Linie 43 Dortmund-Mannheim-Basel wird umgeleitet über die linke Rheinseite mit Halten in Bonn und Köln. Reisezeitabweichungen können bis 80 Minuten umfassen. Die ICE-Linie 47 Dortmund-Mannheim-Stuttgart und ICE-Linie 49 Dortmund-Köln- Frankfurt Hbf fällt komplett aus.

Für die ICE Linie 78 Frankfurt-Köln-Amsterdam und ICE-Linie 79 Frankfurt-Köln-Brüssel ist ein Teilausfall des Abschnitts Köln-Frankfurt vorgesehen, einzelne Zugfahrten verkehren morgens und abends bis und ab Frankfurt.

Mehr von GA BONN