Auf A57 in Köln überholt und ausgebremst: Autofahrer mit Machete und Baseballschläger bedroht

Auf A57 in Köln überholt und ausgebremst : Autofahrer mit Machete und Baseballschläger bedroht

Weil ein 47-Jähriger auf der Autobahn 57 ein Auto überholt und dadurch ausgebremst hatte, griff die betroffene Beifahrerin zu drastischen Maßnahmen.

Aggresiv reagierte eine 27-jährige Beifahrerin am Samstagnachmittag auf der Autobahn 57. Wie die Polizei Köln mitteilt, hatte sie den 47-jährigen Fahrer eines Mini mit einer Machete und einem Baseballschläger bedroht.

Der Grund: Der Mini-Fahrer hat nach eigener Aussage versehentlich den Skoda, in dem die Beifahrerin saß, ausgebremst, als er einen Bus an der Auffahrt Worringen überholte. Der Skoda habe ihn wenig später überholt. Die 27-Jährige soll in seine Richtung eine Schnittbewegung über den Hals angedeutet haben.

Eine zur Fahndung eingesetzte Polizeistreife fand den an der Inneren Kanalstraße abgestellten Skoda und stellte darin neben dem Baseballschläger auch einen Schlagring sowie ein Einhandmesser sicher. Die vom Zeugen beschriebene Beifahrerin kam während der Kontrolle zum Auto zurück. Von der Machete fehlt jede Spur. Eine Anzeige wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde gegen die 27-Jährige erstattet.

Mehr von GA BONN