1. Region
  2. Köln & Rheinland

Autobahn stundenlang gesperrt: Auto mit Familie überschlägt sich bei Unfall auf A4

Autobahn stundenlang gesperrt : Auto mit Familie überschlägt sich bei Unfall auf A4

Bei zwei Unfällen auf der A4 bei Kerpen sind am Montagmorgen insgesamt fünf Personen verletzt worden. Zunächst überschlug sich ein Auto, in der eine Familie saß. Am dadurch entstandenen Stauende kam es zu einem weiteren Unfall.

Bei zwei Unfällen auf der A4 bei Kerpen sind am Montagmorgen fünf Menschen verletzt worden. Beim ersten Unfall wurde eine 48-Jährige Mutter lebensgefährlich verletzt, kurz darauf gab es am Stauende einen zweiten Auffahrunfall.

Die 48-Jährige war gegen halb fünf als Beifahrerin mit ihrem 56-jährigen Mann und zwei Kindern in Richtung Aachen unterwegs. Der Mann erklärte nach dem Unfall, einen Schlag von hinten verspürt zu haben, die Polizei geht deshalb von einem Auffahrunfall aus. Ein 28-Jähriger kam nach Angaben der Polizei aus bisher ungeklärter Ursache von der linken der drei Fahrspuren nach rechts ab und kollidierte auf der mittleren Spur mit dem Familienauto.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der mit einer Familie besetzte Geländewagen nach rechts und überschlug sich. Die verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, der Fahrer (56) und die beiden Töchter (19 und 15 Jahre alt) blieben unverletzt.

Die Polizei sperrte die A4 zwischen dem Autobahnkreuz Kerpen und Elsdorf. Es entwickelte sich ein fünf Kilometer langer Stau, an dessen Ende es zum nächsten Unfall kam: Ein 54-Jähriger fuhr dort auf einen stehenden 49-jährigen Ford-Fahrer auf und schob diesen auf die Sattelzugmaschine eines 31-jährigen Lkw-Fahrers. Beide Personen wurden leicht verletzt.

Die Polizei ermittelte an beiden Unfallstellen. In Folge der Autobahnsperrung kam es zu langen Staus. Gegen 9.15 Uhr konnte die Polizei die Fahrspuren wieder freigeben.