Vorfall am Rathaus: Asylbewerber übergießt sich in Rösrath mit Benzin

Vorfall am Rathaus : Asylbewerber übergießt sich in Rösrath mit Benzin

Am Mittwoch kam es zu einem Vorfall am Rösrather Rathaus. Ein Asylbewerber übergoss sich mit einer stark nach Benzin riechenden Flüssigkeit und drohte damit, sich anzuzünden.

Nach Angaben des Kölner-Stadt-Anzeigers wohnt der Mann in einer städtischen Flüchtlingsunterkunft und wandte sich am Vormittag mit einem Anliegen an das Sozialamt. Nachdem sein Anliegen nicht bewilligt wurde stürmte der Mann aus dem Büro und drohte sich anzuzünden.

Laut Richard Barz, Chef der Pressestelle Polizei Rheinisch-Bergischer-Kreis, stand der Mann bereits im wiederholten Kontakt mit dem Sozialamt. Feuerwehr und Polizei wurden verständigt. Durch das Einbinden in ein Gespräch konnte der Mann beruhigt und schlimmeres verhindert werden.

Nach Angaben der Polizei Rheinisch-Bergischer-Kreis, wurde das Handeln des Asylbewerbers als Suizidversuch eingestuft. Er wurde anschließend zwangseingewiesen.

Mehr von GA BONN