1. Region
  2. Köln & Rheinland

A555 bei Wesseling: Betrunkener Unfallfahrer lässt verletzte Insassen zurück

Unfall bei Wesseling : Betrunkener Unfallfahrer lässt verletzte Insassen auf A555 zurück

Nachdem er mit seinem Mercedes Sprinter auf der Autobahn 555 Höhe Wesseling in die Mittelschutzplanke gefahren war, floh ein 34-Jähriger von der Unfallstelle. Er ließ zwei verletzte Insassen zurück.

Zu einem Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Samstag auf der Autobahn 555 kurz vor der Anschlussstelle Wesseling gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist dort ein Mercedes Sprinter mit der Mittelschutzplanke kollidiert.

Der 34-jährige Fahrer kletterte nach ersten Ermittlungen aus dem stark beschädigten Fahrzeug und floh vom Unfallort. Dazu soll er über die Leitplanke auf die Gegenfahrbahnen gestiegen und in Richtung Köln davongerannt sein. Dabei habe er zwei verletzte Insassen an der Unfallstelle zurückgelassen. Polizisten des Rhein-Erft-Kreises sei es gelungen, den 34-Jährigen wenig später am Taxihalteplatz Mitte in Wesseling zu stellen. Er sei verletzt und deutlich alkoholisiert gewesen.

Der Flüchtige sei ebenso wie die verletzten Mitfahrer ins Krankenhaus gekommen. Derweil sicherten Autobahnpolizisten die Unfallstelle. Bei der Kollision des Sprinters mit der Mittelschutzplanke gelangten Trümmerteile auf die Autobahn in beide Fahrtrichtungen. Diese beschädigten drei weitere Fahrzeuge, eine Autofahrerin wurde durch die umherfliegenden Trümmerteile leicht verletzt.