Spendenaktion für den Rhein-Sieg-Kreis: 60.000 Euro für ehrenamtliche Arbeit

Spendenaktion für den Rhein-Sieg-Kreis : 60.000 Euro für ehrenamtliche Arbeit

Die Spendenaktion „Lichter im Advent“ der Raiffeisenbank Voreifel unterstützt insgesamt 70 Projekte in der Region. Im Zuge der Fusion der Geschäftsgebiete hat sich das Fördergebiet in diesem Jahr um die Bereiche Grafschaft, Wachtberg und Remagen erweitert.

Es ist schon Tradition, dass die Raiffeisenbank Voreifel die Spendenaktion „Lichter im Advent“ organisiert. Insgesamt geht es um 60.000 Euro, die die Bank für Projekte aus den Geschäftsgebieten Euskirchen, Rheinbach, Meckenheim, Swisttal, Bad Münstereifel, Grafschaft, Wachtberg, und Remagen zur Verfügung stellt. „Mit dieser Aktion wollen wir die Menschen in der Region unterstützen“, erklärt Burkhard Kraus, Vorstandssprecher der Bank. „Hilfe zur Selbsthilfe, das war schon das Motto unserer Entstehungsgeschichte und ist auch das Credo unseres täglichen Handelns.“

Auch in diesem Jahr fiel die Auswahl der zu fördernden Projekte wieder sehr schwer. Zumal sich das Einzugsgebiet wegen der Fusion vergrößert hat und jetzt auch den Bereich Grafschaft, Wachtberg und Remagen umfasst.

Der Schützenjugendverein aus Altendorf-Ersdorf engagiert sich seit 2015 in der Kinder- und Jugendarbeit. Für die Kleinen ab sechs Jahren bietet der Verein Freizeitaktivitäten an. Für das Jahr 2017 soll dieses Angebot noch erweitert werden. So sind eine Rosenmontags-Kinderparty, ein Kreativangebot und ein Ausflugsprogramm geplant. Da kommt der Zuschuss von 1000 Euro genau recht.

Die Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß aus Grafschaft-Esch pflegt seit Jahren das rheinische Brauchtum. 43 Mädchen und drei Jungen sind aktive Tänzerinnen und Tänzer. Die Funken wünschen sich einheitliche Tanzkostüme, und die Minifunken benötigen neue Röckchen. Mit der Unterstützung von 750 Euro kann das Vorhaben jetzt umgesetzt werden.

Die Resonanz der Projektwoche „Trommelzauber“ vor fünf Jahren war so groß, dass der Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Flamersheim unbedingt eine Wiederholung auf die Beine stellen möchte. Die Kinder lernen das Trommeln und führen klassenweise ein Zaubermärchen auf. Dank des Zuschusses von 1500 Euro kann das Projekt jetzt in die Tat umgesetzt werden. Ende Mai 2017 ist es schon soweit.

Der Bauwagenplatz am Grünen Weg in Rheinbach ist den meisten ein Begriff. Die Elterninitiative Waldkindergarten Rheinbach e.V. unterhält den Platz, der von den Kindern das ganze Jahr über fleißig genutzt wird. Die Waldkinder verbringen viel Zeit an und in den liebevoll und romantisch hergerichteten Bauwagen. Im nächsten Jahr wird das 20-jährige Bestehen im Wald gefeiert. Leider ist auch einer der Bauwagen in die Jahre gekommen.

Eine Kooperation aus Elterninitiative Waldkindergarten Rheinbach, der Initiative „Neue Pfade“ und der Stadt Rheinbach übernimmt die Sanierung des Spielzimmers auf Rädern. Damit die Kinder vor Witterungseinflüssen geschützt sind, erhält der Wagen zusätzlich ein Vordach mit sicherer Treppe. „Lichter im Advent“ unterstützt dies mit 1500 Euro.

Das alles ist jedoch nur ein ganz kleiner Einblick in die vielen Projekte, die sich über eine finanzielle Unterstützung freuen. Die Raiffeisenbank ist stolz darauf, dass durch „Lichter im Advent“ in diesem Jahr 70 Projekte gefördert werden. Kraus betont: „Es geht uns darum, soziale und ökologische Verantwortung zu übernehmen. Wir wissen, wo Hilfe benötigt wird und setzen da an, wo sie gebraucht wird.“ (ga)