1. Region
  2. Köln & Rheinland

Mit Flaschenhals zugeschlagen: 35-Jähriger verletzt Obdachlosen am Kölner Neumarkt

Mit Flaschenhals zugeschlagen : 35-Jähriger verletzt Obdachlosen am Kölner Neumarkt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat ein 35-Jähriger einen Obdachlosen in der Kölner Innenstadt angegriffen. Der Täter soll mit einem abgebrochenen Flaschenhals zugeschlagen haben.

Ein 35-Jähriger hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen 36-jährigen Obdachlosen in der Kölner Innenstadt mit einem abgebrochenen Flaschenhals angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, kam es zunächst gegen vier Uhr morgens in der U-Bahn-Zwischenebene am Neumarkt zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern sowie der 32-jährigen Begleiterin des Obdachlosen.

Der 35-Jährige soll das Pärchen laut Bericht nach Zigaretten gefragt haben. Als diese daraufhin abwinkten, verfolgte der Mann beide bis zum Aufgang Josef-Haubrich-Hof. Dort habe er Bierflaschen nach den Obdachlosen geworfen, ohne sie jedoch zu treffen. Daraufhin soll er einen zerbrochenen Flaschenhals genommen und den 36-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben.

Kurze Zeit später wurde der Täter vor Ort von einem Streifenwagen gestellt. Er leistete erheblichen Widerstand bei der Feststellung seiner Personalien. Einer der Beamten erlitt leichte Verletzungen. Auch auf der Fahrt ins Polizeipräsidium soll der 35-Jährige die Polizisten beleidigt und bedroht haben. Beim anschließenden Alkoholtest ergab sich ein Wert von 1,4 Promille.

Der Festgenommene wurde erst Ende Juli aus der Haft entlassen. Er ist bereits diverse Male aufgrund von Diebstahl, Betrug, Raub, Körperverletzung und Drogenkonsum polizeilich in Erscheinung getreten.