Angreifer trat gegen den Kopf: 35-Jähriger am Bahnhof Weilerswist verprügelt

Angreifer trat gegen den Kopf : 35-Jähriger am Bahnhof Weilerswist verprügelt

Ein 35-jähriger Mann ist in der Nacht auf Samstag am Bahnhof Weilerswist von einem jugendlichen Angreifer zusammengeschlagen worden. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen.

Als er um 0.38 Uhr am Bahnhof aus dem Zug Richtung Euskirchen ausstieg, wurde ein 35-jähriger Mann angegriffen und brutal verprügelt. Das berichtet die Polizei am Montag. Zeugen hatten die fünfköpfige Personengruppe, zu der der Angreifer gehörte, zuvor beobachtet. Er soll den 35-Jährigen ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihm, als dieser zu Boden fiel, mehrfach gegen den Kopf getreten haben.

Eine Frau, die zu der Gruppe gehörte, habe versucht, den Täter von weiteren Angriffen abzuhalten, jedoch vergeblich. Erst als Zugbegleiter dazwischen gingen, ließ der Mann von seinem Opfer ab. Er wird als etwa 19 Jahre alt und 1,75 Meter groß mit braunen, etwas längeren Haaren in einem "Harry-Potter-Schnitt" beschrieben. Er trug eine "Nerd-Brille", so die Polizei, außerdem eine weiße Jacke mit auffälligem Aufdruck.

Die gleichaltrige Frau soll etwa 1,65 Meter groß mit blonden, langen Haaren und rundlichem Gesicht sein. Sie war dunkel gekleidet und trug ein T-Shirt mit rot-weißem Aufdruck und eine dunkelblaue Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02251/799-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr von GA BONN