Spezialkräfte nehmen Verdächtigen fest: 30-Jähriger in Köln lebensgefährlich verletzt

Spezialkräfte nehmen Verdächtigen fest : 30-Jähriger in Köln lebensgefährlich verletzt

Spezialkräfte haben in Köln einen 29-Jährigen festgenommen. Der Mann soll einen 30-Jährigen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt haben.

Bei einer Auseinandersetzung in Köln-Kalk ist ein 30-jähriger Mann am Sonntagabend lebensgefährlich verletzt worden. Ein dringend Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte ist, am Sonntagabend ein 30-Jähriger in einer Wohnung niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Nachdem Rettungskräfte den Verletzten in eine Klinik brachten, stabilisierten Ärzte vor Ort seinen Gesundheitszustand.

Spezialeinsatzkräfte nahmen einen dringend tatverdächtigen 29-jährigen Mann in seiner Wohnung in Rath/Heumar noch in derselben Nacht widerstandslos fest. Nach ersten Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission wird der Festgenommene verdächtigt, den 30-Jährigen gegen 22.20 Uhr in einer Wohnung auf der Nießenstraße niedergestochen zu haben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Mehr von GA BONN