Mann schubst 18-Jährige vor U-Bahn: 26-Jähriger bestreitet Absicht bei U-Bahn-Attacke in Köln

Mann schubst 18-Jährige vor U-Bahn : 26-Jähriger bestreitet Absicht bei U-Bahn-Attacke in Köln

Der 26 Jahre alte Mann, der am Kölner Hauptbahnhof eine Touristin gegen eine einfahrende Straßenbahn gestoßen haben soll, bestreitet den ihm vorgeworfenen Mordversuch.

Der Mann habe in ersten Aussagen von einem Unglücksfall gesprochen und beteuert, er sei rein zufällig mit der 18-Jährigen zusammengestoßen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln am Mittwoch. Die Ermittler gehen aber aufgrund von Videoaufzeichnungen davon aus, dass es sich um eine absichtliche Tat handelt und haben Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

Die junge Frau aus den USA war am Montag auf den Bahnsteig gestürzt, aber nicht ins Gleisbett. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Wie die Polizei Köln am Dienstagabend mitteilte, hatten Polizeibeamte den 26-Jährigen in der Kölner Innenstadt festgenommen. Zeugen hatten zuvor gegen 18.00 Uhr einen Mann gemeldet, auf den die Personenbeschreibung des bislang flüchtigen Täters zutraf. Kurz drauf konnten die Beamten den Mann am Neumarkt vorläufig festnehmen. Ein psychiatrisches Kurz-Gutachten habe ergeben, dass der Täter strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden könne.

Was war passiert?

Die 18-jährige Touristin aus den USA wartete am Montagabend gegen 22.30 Uhr mit ihrer 21-jährigen Cousine an der U-Bahn-Haltestelle Dom/Hauptbahnhof in Köln, als es zu dem brutalen Übergriff kam. Die beiden Frauen haben laut Polizei am Bahnsteig auf ihre Bahn gewartet, als die 18-Jährige plötzlich von einem Mann gegen eine in diesem Moment einfahrende Straßenbahn der Linie 5 in Richtung Ossendorf geschubst wurde.

Nach Angaben der Polizei sei sie daraufhin gestürzt und nur wenige Zentimeter vor der Bahnsteigkante liegen geblieben sein. Die einfahrende KVB-Bahn streifte dabei zwar leicht ihren Kopf, jedoch blieb die junge Frau nahezu unverletzt. Daraufhin stiegen sowohl die Touristinnen als auch der Angreifer in die Straßenbahn, wie die Auswertungen der Überwachungskamera ergeben haben. Die Polizei teilte mit, dass die jungen Frauen an der Haltestelle Friesenplatz ausgestiegen sind und dort einen Polizisten angesprochen haben. Der Tatverdächtige blieb in der Bahn sitzen.

Mehr von GA BONN