Verfolgungsjagd mit der Polizei: 25-Jähriger flüchtet vor Streifenwagen in Köln

Verfolgungsjagd mit der Polizei : 25-Jähriger flüchtet vor Streifenwagen in Köln

Ein 25-Jähriger hat sich am Sonntagmorgen in Köln-Porz eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er hatte zuvor nicht auf die Anhaltezeichen der Beamten reagiert. Er wird verdächtigt, unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol gestanden zu haben.

Am Sonntagmorgen hat sich ein 25-Jähriger in Köln-Porz eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Fahrer eines BMW hatte zuvor die Anhaltezeichen eines Streifenteams missachtet, teilte die Polizei am Sonntag mit. Gegen 5.15 Uhr war er auf der Frankfurter Straße in Richtung Süden unterwegs. An der Kreuzung Frankfurter Straße/Zündorfer Straße schalteten die hinter ihm fahrenden Streifenpolizisten die rote Leuchtschrift "Stopp Polizei" und ihr Blaulicht ein.

Der 25-Jährige hielt jedoch nicht an. Daher forderten die Beamten Verstärkung an und verfolgten den Mann für etwa zwei Kilometer weiter. Der 25-Jährige bog während der Verfolgungsfahrt mehrfach ab und missachtete mindestens eine rote Ampel. Im Bereich der Friedrich-Hirsch-Straße fuhr er über eine unbefestigte Grünfläche. Auf der Straße "Am Bahnhof" verlangsamten zwei mittlerweile vor ihm fahrende Streifenwagen ihre Geschwindigkeit. Der 25-Jährige touchierte daraufhin die beiden Fahrzeuge, bevor sein Wagen stehen blieb.

Die Beamten zogen den Mann aus dem Auto und legten ihm Handschellen an. Er steht im Verdacht, unter Einfluss von Drogen und Alkohol gestanden zu haben. Ihm wurden Blutproben entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Mehr von GA BONN