Wagen prallt gegen Pannenauto: 24-Jährige schwer verletzt nach Unfall auf A555

Wagen prallt gegen Pannenauto : 24-Jährige schwer verletzt nach Unfall auf A555

Am frühen Dienstagabend haben sich in kurzem zeitlichen Abstand zwei Unfälle auf der Autobahn 555 ereignet. Eine 24-Jährige wurde dabei schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Auf der Autobahn 555 haben sich am Dienstagabend in kurzem zeitlichen Abstand zwei Verkehrsunfälle ereignet. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, fuhr zunächst ein Auto gegen 17.30 Uhr am Kreuz Bonn-Nord in die Mittelleitplanke. Grund dafür war ein medizinischer Notfall. Der Fahrer wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus transportiert, hatte sich bei dem Unfall jedoch nicht verletzt.

Gegen 18.57 Uhr ereignete sich schließlich ein Auffahrunfall in Höhe der Anschlussstelle Wesseling. Wie die Autobahnpolizei am Mittwoch mitteilte, fuhr eine 24-Jährige aus noch ungeklärter Ursache auf den Pkw einer 43-Jährigen auf, die nach einer Panne mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Beschleunigungsstreifen stehengeblieben war.

Die 24-Jährige wurde bei der Kollision schwer verletzt, die Fahrerin des liegengebliebenen Autos wartete zum Unfallzeitpunkt bereits hinter der Leitplanke auf einen Abschleppwagen. Sie hatte wegen des vorherigen Unfalls zunächst in Fahrtrichtung Köln im Stau gestanden. Als sich der Stau gegen 18.15 Uhr aufgelöst, sprang ihr Motor nicht mehr an.

An beiden Autos entstand bei dem Zusammenstoß ein hoher Sachschaden, auf der Fahrbahn verteilten sich Öl und Benzin.

Es war bereits der dritte Unfall auf der A555 in dieser Woche. Erst am Montag verunglückte ein Autofahrer fast im selben Streckenabschnitt tödlich.

Mehr von GA BONN