Kripo stellt 32-jährigen Täter: 21-Jähriger bei Messerattacke in Köln schwer verletzt

Kripo stellt 32-jährigen Täter : 21-Jähriger bei Messerattacke in Köln schwer verletzt

In Köln hat ein 32-jähriger Mann auf seinen 21-jährigen Bekannten eingestochen. Noch am selben Abend trat der Tatverdächtige ein zweites Mal in Erscheinung.

Ein 32-jähriger Mann hat am Mittwochabend in der Kölner Innenstadt seinen 21-jährigen Bekannten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge soll es laut Polizei im Vorfeld zwischen den beiden Drogenabhängigen einen Streit gegeben haben.

Die beiden Männer hatten sich in einer Parkanlage nahe der Rosenstraße getroffen. Der 32-Jährige soll bei der Begrüßung unvermittelt ein Messer gezogen und auf den 21-Jährigen eingestochen haben. Erst als Zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden, ließ der Angreifer von seinem Opfer ab und flüchtete vom Tatort.

Die Polizei konnte den Mann jedoch kurze Zeit später in der Nähe festnehmen. Das Motiv sei noch unklar, könne aber mit Streitigkeiten um Rauschgift oder dessen Konsum in Verbindung stehen, teilte die Polizei mit. Da keine Haftgründe vorlagen, wurde der 32-Jährige nach der Feststellung seiner Personalien wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen 22 Uhr trat er dann jedoch ein weiteres Mal in Erscheinung, als er in der Severinstraße die Fensterscheibe einer Apotheke eingeschlug. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Mann daraufhin in Polizeigewahrsam genommen. Sein 21-jähriger Bekannter konnte schon am Donnerstag das Krankenhaus wieder verlassen.

Mehr von GA BONN