1. Region
  2. Köln & Rheinland

Verkehrskontrolle: 18-Jähriger verletzt unter Drogeneinfluss Polizisten in Köln

Verkehrskontrolle : 18-Jähriger verletzt unter Drogeneinfluss Polizisten in Köln

Ein 18-jähriger Autofahrer hat am Sonntagmorgen unter Alkohol- und Drogeneinfluss Polizisten beleidigt und verletzt. Zuvor wollte der junge Mann einer Verkehrskontrolle entgehen.

Ein 18 Jahre alter Autofahrer hat in der Nacht zu Sonntag versucht, einer Verkehrskontrolle zu entkommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der junge Mann in Köln-Westhoven zunächst versucht, vor den Beamten wegzurennen und leistete dann massiven Widerstand gegen die Polizisten.

Nach Polizeiangaben schlug und trat der 18-Jährige offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss um sich und schrie die Polizisten an: „Drecksbullen, ihr seid alle Bastarde.“ Noch unschönere Beleidigungen folgten. Bei der anschließenden Rangelei am Boden erlitten zwei Beamte leichte Verletzungen.

Für den jungen Kölner endete die Sonntagnacht gegen 3.45 Uhr nach einem positiven Atemalkoholvortest (rund ein Promille) und einem auf Amphetamine ausgeschlagenen Drogenvortest mit einer Blutprobe, Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie der Beschlagnahme seines Führerscheins und dem Schlüssel seines Renault Clio.