Kinder verletzen Busfahrerin in Bonn

Kinder verletzen Busfahrerin in Bonn

Kein Fahrgast hilft der couragierten Frau

Bonn. (rk) Leicht verletzt wurde eine 39-jährige Busfahrerin bei einem Vorfall, der sich bereits am 16. August auf dem Friedensplatz ereignete, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Darin verwickelt waren drei jugendliche Taschendiebe.

Das Trio hatte beim Einsteigen in den Linienbus versucht, die Handtasche einer 52-jährigen Frau zu öffnen. Als die Busfahrerin der Frau zur Hilfe eilte und die beiden Mädchen und einen Jungen festhielt, kam es zu einem Handgemenge, bei dem die Busfahrerin von den Jugendlichen gebissen und getreten wurde.

Nach Angaben der Polizei war keiner der Fahrgäste bereit, der couragierten Busfahrerin beim Festhalten der Jugendlichen zu helfen, obwohl sie mehrfach laut um Hilfe gebeten habe. So gelang den jungen Dieben schließlich die Flucht.

Die beiden Mädchen sind nach Zeugenbeschreibungen etwa 14 Jahre alt und von südländischem Aussehen. Sie trugen zu Zöpfen geflochtenes schwarzes Haar mit rötlichem Haaransatz.

Der Junge ist etwa elf Jahre alt und hatte kurze dunkle Haare mit aufgehellten Spitzen. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalkommissariat der Polizeiinspektion Mitte geführt. Die Beamten nehmen Hinweise unter der Rufnummer (02 28) 15 61 11 entgegen.

Mehr von GA BONN