Inlineskaterin in Köln tödlich verunglückt

Inlineskaterin in Köln tödlich verunglückt

31-Jährige wurde von einem Auto erfasst

Köln. (bd) Eine Skaterin (31) ist am Vormittag bei einem Verkehrsunfall in Köln-Chorweiler tödlich verunglückt. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 27-Jähriger gegen 10.20 Uhr mit seinem BMW die Willi-Suth-Allee in nördliche Richtung.

An dem dortigen Fußgängerüberweg Ecke Matareweg hielt der Fahrer zunächst an, um Fußgängern das Passieren zu ermöglichen. Als der 27-Jährige weiterfuhr, kam es laut Polizei zu einem Zusammenstoß mit der 31-Jährigen, die ebenfalls den Fußgängerüberweg in Richtung Liverpooler Platz überqueren wollte. Dabei wurde die Frau lebensgefährlich verletzt.

Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt konnte die Skaterin nicht mehr gerettet werden. Sie erlag noch vor Ort ihren Verletzungen. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen.

Mehr von GA BONN