1. Region

Nach Tod der Achtjährigen: Gedenkgottesdienst in Sankt Johann Baptist

Nach Tod der Achtjährigen : Gedenkgottesdienst in Sankt Johann Baptist

Knapp eine Woche nach dem tragischen Tod des achtjährigen Mädchen, bestimmen die Trauer und das Mitgefühl mit den Angehörigen und den Freunden des Kindes die Atmosphäre in Bad Honnef.

In der Pfarrkirche Sankt Johann Baptist wurde eine Kerze aufgestellt. Mit kleinen Briefen haben die angehenden Kommunionkinder dort am Donnerstag ihren Gefühlen Ausdruck verliehen und sich von ihrer Altersgenossin, die sich in den vergangenen Wochen mit ihnen gemeinsam auf die Heilige Erstkommunion vorbereitet hatte, verabschiedet. "Wir haben gemerkt, die Kinder waren stumm und sprachlos", sagte gestern Pfarrer Bruno Wachten dem GA.

Mit dem Angebot, ihre Gefühle in Worte und in Bilder zu fassen, habe man den Kindern die Möglichkeit geben wollen, diese Sprachlosigkeit zu überwinden und das Geschehene zumindest zu einem Teil zu verarbeiten. Wie berichtet, war die Achtjährige am Sonntagabend nach dem Duschen im Bad der elterlichen Wohnung von der Mutter bewusstlos aufgefunden worden. Die Feuerwehr stellte im Haus eine erhöhte Konzentration an Kohlenmonoxid fest; als möglicher Auslöser, hieß es, komme eine Gastherme im Bad in Frage.

Das Kind wurde zunächst in die Universitätskinderklinik Bonn gebracht, in derselben Nacht noch in eine Spezialklinik in Aachen verlegt. Nachdem es am Montag zunächst geheißen hatte, das Mädchen befände sich außer Lebensgefahr, hatte sich sein Zustand dramatisch verschlechtert. Am Mittwoch kam die Todesnachricht, die am Donnerstag mit seelsorgerischer Begleitung den Schulkameraden des Mädchens überbracht wurde.

Die Ermittlungen, die unterdes an die Staatsanwaltschaft Bonn übergeben worden sind, ranken sich nach Angaben der Polizei um das Heizungs- und Belüftungssystem im betreffenden Raum. "Zunächst müssen alle Sachzusammenhänge geklärt werden", so Oberstaatsanwalt Fred Apostel. Es gelte, die Ergebnisse einer gutachterlichen Prüfung abzuwarten.

An der Löwenburgschule, dessen dritte Klasse das Mädchen besucht hatte, will man den Kindern nach Worten von Schulleiter Martin Krop Hilfe an die Seite stellen, um den Tod der Kameradin zu verarbeiten. Am Freitag, 16. März, 15 Uhr, findet zudem ein Gedenkgottesdienst in Sankt Johann Baptist statt, der von den Kindern der Schule mitgestaltet wird.