Fahrerflucht nach Zusammenstoß mit Mauer

Fahrerflucht nach Zusammenstoß mit Mauer

15-jährige wird bei Motorroller-Unfall in Bad Neuenahr-Ahrweiler schwer verletzt - Alkoholisierter Pkw-Fahrer muss künftig zu Fuß gehen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. (In) Schwer verletzt wurde eine 15-jährige Motorroller-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag in der Beethovenstraße in Bad Neuenahr-Ahrweiler ereignete.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein 53-Jähriger, der seinen Pkw am Fahrbahnrand geparkt hatte, beim Anfahren die Zweiradfahrerin übersehen. Durch die Kollision kam die 15-Jährige mit ihrem Roller zu Fall. Sie musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden. Den Schaden am Pkw gibt die Polizei mit 1 500 Euro an.

Ein 26-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Altenahr wird vorerst kein Auto mehr fahren dürfen. Der Mann war in der Nacht zum Sonntag in eine Verkehrskontrolle geraten. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer im Zuge übermäßigen Alkoholkonsums absolut fahruntüchtig war. Ihm droht nun der Entzug seines Führerscheins.

Ein 13-jähriger aus Wehr erlitt bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag einen Armbruch. Wie die Polizei berichtet, war der Junge als Sozius mit seinem Großvater mit dem Motorroller auf der L 82 unterwegs.

Als die beiden beabsichtigten, links in einen Feldweg abzubiegen, überholte sie ein 37-jähriger Fahrer aus Wehr. Dabei kam zum Zusammenstoß, wobei der Junge sich einen Armbruch zuzog. Sein Großvater kam mit leichten Verletzungen davon.

Erheblichen Schaden in der Nordstraße in Bad Breisig verursachte in der Nacht zum Sonntag der Fahrer eines roten Ford Mondeo. Laut Polizei rammte der Mann mit seinem Fahrzeug rückwärts fahrend eine Grundstückseinfassung aus Pflanzsteinen.

Anschließend machte er sich unerkannt aus dem Staub. Aufgefundene Fahrzeugteile lässt die Polizei vermuten, dass es sich bei dem Pkw um einen leuchtend roten Ford Mondeo Turnier handeln muss, der hinten links deutliche Unfallspuren aufweisen müsste. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0 26 42) 9 38 20 entgegen.