Die Zeit bekommt eine neue Dimension

Die Zeit bekommt eine neue Dimension

Autoren-Ehepaar aus Köln stellt in Altenahr den ersten Weitwanderweg durch die Eifel vor - 14 akribisch ausgearbeitete Tages-Etappen durch die Rur-, Kalk-, Ahr- und Vulkaneifel

Kreis Ahrweiler. Es ist ein Novum und zugleich eine Ode an die Eifel, die es verdient hat, entdeckt zu werden: das neue Buch "Der Weitwanderweg durch die Eifel - Vom Hohen Venn bis zur Vulkaneifel" aus dem Bachem-Verlag Köln. Das Autoren-Ehepaar Christiane Rüffer-Lukowicz und Jochen Rüffer stellten ihr Erstlingswerk, das eine Lücke auf dem ansonsten recht ansehnlichen Markt der Wanderführer schließt, im Altenahrer Hotel "Ruland" zusammen mit Sigrid Krebs, der Leiterin Projektentwicklung und Kommunikation beim Bachem-Verlag, vor.

Die beiden Wandervögel Rüffer, die sich auf jeglichem Terrain in Deutschland und Europa - ob Mittel- oder Hochgebirge - trittfest bewegen, kennen die Eifel wie ihre Westentasche: "Es gab bislang jedoch keine Lektüre über diese Region, die, wie kaum eine andere, über eine solche Vielfalt verfügt", so der 66-jährige Autor.

Bei ihren Recherchen ab dem Jahr 2004 waren die beiden mit ihrem Hund Nora ständig mit dem Rucksack unterwegs. "Man wird von Tag zu Tag sensibler. Schnell hat man sich vom geschäftigen Alltag distanziert. Die Sonne ist die Zeit, und die Zeit bekommt eine neue Dimension", gerät Fotograf und Grafik-Designer Rüffer ins Schwärmen.

Heraus kam ein Buch der besonderen Art, das es ermöglicht, in 14 Tagen die Eifel in ihren vier gänzlich unterschiedlichen Landschaften zu durchqueren: von der Rur- (Nideggen, Heimbach, Einruhr) zur Kalk- (Schleiden, Blankenheim, Bad Münstereifel), über die Ahr-(Bad Bodendorf, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Altenahr, Adenau) bis hin zur Vulkaneifel (Kelberg, Daun, Manderscheid, Wittlich bis zur Mosel). Der Wanderführer bietet auch alternative Rundwege und Tagesetappen. Die sorgfältig ausgearbeiteten Touren haben eine Länge von rund 20 Kilometern. Die Ziele sind kleine Orte mit viel Atmosphäre.

Gelungen ist den beiden Autoren die Mischung aus exakter Wanderwegbeschreibung, übersichtlichen Wegskizzen, faszinierenden Landschaftsfotos, wichtigen Tipps und interessantem Schmökerstoff. Ein Serviceteil mit Länge, Dauer, Profil und Karte der Wanderroute, Hinweisen zu Einkehr- und Besichtigungsmöglichkeiten sowie ÖPNV-Verbindungen und hilfreichen Internetadressen runden das Buch an. Sie wollen jedoch nicht missionieren, sondern aufmerksam machen auf die Schönheiten der Region. Pünktlich zum Frühlingserwachen animiert es, die Heimat mit allen Sinnen zu genießen.

Das Buch "Der Weitwanderweg durch die Eifel - Vom Hohen Venn bis zur Vulkaneifel" (172 Seiten, 120 farbige Abbildungen, 15 Karten) erschien beim J. P. Bachem-Verlag, Köln; ISBN 3-7616-1988-X, 14,95 Euro.

Mehr von GA BONN