Deutsche Bahn erneuert Schutzwälle

Deutsche Bahn erneuert Schutzwälle

Beginn der Arbeitenim Kreis Neuwied im Sommer

Kreis Neuwied. (pik) Im Juli beabsichtigt die Deutsche Bahn AG, mit der Erneuerung der schadhaften Schutzwände entlang der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke Köln-Frankfurt im Kreis Neuwied zu beginnen. Diesen Baubeginn nannte Bahnchef Hartmut Mehdorn der FDP-Bundestagsabgeordneten Elke Hoff.

Nachdem bekannt geworden war, dass die Aluminium-Schutzwände entlang der Hochgeschwindigkeitsstrecke dem Druck der ICE-Züge nicht standhalten, leitete die Bahn AG ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren ein. Ziel war es, die Schadensursache, den Schadensumfang und die damit verbundene Frage der Kostenverantwortung festzustellen.

Für sämtliche Schutzwände seien in Abstimmung mit den betroffenen Gemeinden die Baurechtsverfahren durchgeführt worden beziehungsweise würden noch durchgeführt, so Mehdorn.

Für den Landkreis Neuwied seien bereits acht der elf Verfahren abgeschlossen. Die Erneuerungsmaßnahmen an den Schutzwänden erfolgen laut Mehdorn unter baulogistischen, bahnbetrieblichen und wirtschaftlichen Aspekten in so genannten "Baupaketen".

Diese würden im Landkreis Neuwied zwischen Juli 2008 und Herbst 2009 realisiert. "Ich hoffe, dass es durch die Erneuerungen der Lärmschutzanlagen zu keinen Verschlechterungen beim Schutz der Anwohner der ICE-Strecke kommt", betonte Elke Hoff.

Infos rund um das Thema " Verkehr"

Mehr von GA BONN