Unfall in Sankt Augustin: Radfahrer mit Smartphone kracht gegen stehendes Auto

Unfall in Sankt Augustin : Radfahrer mit Smartphone kracht gegen stehendes Auto

Er wollte gerade eine Telefonnummer in sein Handy eingeben, sagte ein Fahrradfahrer in Sankt Augustin nach einem Unfall. Er war mit seinem Fahrrad gegen einen Audi gefahren und wurde dabei verletzt.

Ein 16 Jahre alter Fahrradfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem stehenden Audi am Mittwoch in Sankt Augustin verletzt worden. Der Radfahrer musste im Krankenhaus behandelt werden. Laut der Polizei hatte er zum Unfallzeitpunkt sein Handy in der Hand und versuchte, eine Telefonnummer einzugeben.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 16-Jährige mit seinem Fahrrad auf der Alten Heerstraße unterwegs. In seiner rechten Hand hielt er sein Handy. In seinen Ohren steckten Kopfhörer. An der Einmündung zur Lindenstraße traf er dann auf das Fahrzeug eines 80-Jährigen. Der Autofahrer war dabei, seinen Audi entlang der Lindenstraße rückwärts auf dem Parkstreifen einzuparken und hielt an, als er den Jugendlichen auf dem Fahrrad näher kommen sah. Doch anstatt an dem Auto vorbeizufahren, ließ sich der Fahrradfahrer durch das Tippen ablenken. Er schaute nicht auf die Straße, sondern auf das Display. Zusätzlich trug er Kopfhörer in seinen Ohren, als er gegen die linke Fahrzeugseite fuhr und stürzte.

Der Fahrradfahrer verletzte sich am Kopf und musste im Krankenhaus behandelt werden. Bis die Rettungskräfte eintrafen, kümmerte sich der Senior um den Verletzten.

Die Polizei weist daraufhin, dass die Nutzung von elektronischen Geräten, insbesondere von Smartphones, durch Fahrzeugführende erhebliche Risiken und Gefahren für die Sicherheit im Straßenverkehr birgt.

Mehr von GA BONN