1. Region
  2. Blaulicht

Raub in der Haltestelle Neumarkt: Glatzkopf überfällt Kölner mit Messer

Raub in der Haltestelle Neumarkt : Glatzkopf überfällt Kölner mit Messer

Erst fragte der Tatverdächtige nach Feuer, dann brachte er sein Opfer mit einem Kopfstoß zu Fall. Die Polizei sucht Zeugen.

Etwa 1,75 groß und glatzköpfig. So wird ein Tatverdächtiger beschrieben, der in Köln in der Nacht zum Samstag einen 33-Jährigen in einer Stadtbahnhaltestelle überfallen haben soll.

Nach Angaben der Polizei hat der muskulöse Mann sein späteres Opfer in einer Zwischenebene der Stadtbahnhaltestelle Heumarkt zunächst um ein Feuerzeug gebeten. Dann brachte er den Kölner mit einem Kopfstoß zu Fall. Beide waren um 1.15 Uhr aus einer Bahn der Linie fünf ausgestiegen. Dem Überfallenen hielt der Tatverdächtige ein Messer vor und verlangte Handy, Geldbörse und Schmuck. Mit seiner Beute stieg er nach dem Raub in den Aufzug und fuhr an die Oberfläche.

Die Polizei bittet um Hinweise unter 0221 229-0 oder per Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de.