Einsatz in Troisdorf-Spich: Feuerwehr räumt Wohnhaus wegen Leck in Gasleitung

Einsatz in Troisdorf-Spich : Feuerwehr räumt Wohnhaus wegen Leck in Gasleitung

In Troisdorf-Spich ist die Feuerwehr am Mittwochabend wegen eines unklaren Gasgeruchs ausgerückt. Offenbar hatte eine Gasleitung in der Straße ein Leck. Die Feuerwehr räumte während des Einsatzes ein Wohnhaus.

Wegen eines Lecks in einer Gasleitung in Troisdorf-Spich musste die Feuerwehr am Mittwoch ein Mehrfamilienhaus räumen. Anwohner hatten laut Feuerwehr einen unklaren Gasgeruch an einem Auto an der Ecke Am Senkelsgraben/Brückenstraße gemeldet.

34 Feuerwehrleute rückten am frühen Abend aus und sperrten den Bereich ab. Es stellte sich heraus, dass der Geruch von einer Gasleitung in der Straße stammte, sodass die Stadtwerke alarmiert und die Alarmstufe erhöht werden mussten. Laut Feuerwehr wurde festgestellt, dass ein größeres Leck an einer Mitteldruckgasleitung vorlag. Ein Mehrfamilienhaus an der Brückenstraße musste evakuiert werden, die umliegenden Anwohner sollten in ihren Häusern bleiben.

Nach Angaben der Feuerwehr mussten zwei Löcher im Abstand von 20 Metern in den Boden gebohrt werden, um das defekte Stück der Gasleitung abtrennen zu können. Zur Gefahrenminimierung sei ein Wassernebel ausgebracht worden. Gegen 23.14 Uhr konnte das Leck durch die Stadtwerke gesichert werden und die Anwohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Mehr von GA BONN