Betrunken vor den Richter

Betrunken vor den Richter

Mutmaßlicher Whisky-Dieb aus Meckenheim erscheint "blau" zur Verhandlung

Rheinbach. (glc) Weil der Angeklagte betrunken vor Gericht erschienen ist, musste am Freitag die Verhandlung gegen den 30-Jährigen vertagt werden. Der Mann aus Russland kam mit Sonnenbrille zur Verhandlung und machte zunächst keine Anstalten, diese abzulegen.

Bereits nach zwei Fragen des Richters wurde klar: Der Fliesenleger aus Meckenheim versteht weder ausreichend Deutsch, noch kann er der Verhandlung folgen. Mühsam suchte er nach Worten, dann musste er sich sogar fast übergeben. Er erklärte, dass am Tag vor der Verhandlung den ganzen Tag Alkohol konsumiert habe.

Angeklagt ist er wegen schweren Diebstahls: Er soll Whisky gestohlen haben. Sollte der 30-Jährige im Juni nochmals betrunken erscheinen, muss er beim dritten Mal vorher eine Woche lang zur Ausnüchterung in den Knast, so der Richter.

Mehr von GA BONN