Bauland ist in Siegburg am teuersten

Bauland ist in Siegburg am teuersten

Gutachter legen den Grundstücksmarktbericht vor. Im vergangenen Jahr wechselten 6 662 Objekte den Eigentümer

Rhein-Sieg-Kreis. Wer im Rhein-Sieg-Kreis ein Haus kaufen will und nicht unbedingt das pralle Leben in den Städten, sondern eher ländliche Ruhe sucht, der sollte sich in Windeck umschauen. Dort ist Bauland am preiswertesten. 60 Euro pro Quadratmeter zahlt, wer die gute Lage möchte. Mehr als fünf Mal so viel muss derjenige berappen, der in Siegburg eines der eher raren Baugrundstück erwerben will: 320 Euro.

Das ist auch der Spitzenwert im Rhein-Sieg-Kreis, für den der Gutachterausschuss jetzt den Grundstücksmarktbericht 2009 mit den neuesten Bodenrichtwerten vorgelegt hat. Teuer ist es neben Siegburg noch in Bad Honnef, wo in guter Lage noch 300 Euro zu zahlen sind. Niederkassel (270 Euro) Rheinbach und Sankt Augustin (260 Euro) folgen auf den weiteren Plätzen. Siegburg, Sankt Augustin Niederkassel (jeweils 235 Euro) und Bad Honnef (225 Euro) führen auch die Preisliste für die mittlere Lage an.

Die meisten Ein- und Zweifamilienhäuser wechselten vergangenes Jahr in Troisdorf ihren Besitzer. Dort wurden 277 derartige Objekte verkauft. An zweiter Position steht Sankt Augustin mit 182. Für Troisdorf bedeutet das einen deutlichen Zuwachs (plus 56), für Sankt Augustin sind die Zahlen rückläufig (minus 25).

Zuwächse erzielten unter anderem noch Bornheim (158), Königswinter (139), Lohmar (133), Rheinbach (112), Meckenheim (103) und Bad Honnef (109). In Hennef wechselten mit 172 Verkäufen 20 Häuser weniger den Besitzer. Schlusslichter in diesem bedeutenden Immobiliensektor sind die Gemeinden Ruppichteroth (41), Much (38), Swisttal (58) und Eitorf (67). Insgesamt verzeichnet der Gutachterausschuss ein Plus von zwei Prozent.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr im Kreis mit 1 033 freistehenden Einfamilienhäusern drei Häuser weniger verkauft als im Vorjahreszeitraum. Der für den Kreis ermittelte Durchschnittskaufpreis ist mit 205 000 Euro im Vergleich zum Vorjahr (212 000 Euro) gesunken. Einen kräftigen Anstieg verzeichnet hingegen Bornheim.

Dort muss für ein freistehendes Einfamilienhaus im Durchschnitt 226 000 Euro gezahlt werden. 2007 waren das noch 190 000 Euro. Auch Rheinbach (225 000) und Meckenheim (247 00) sind mit einem Plus von je 10 000 Euro teuerer geworden. Der niedrigste mittlere Kaufpreis mit 103 000 Euro findet sich nach wie vor in der Gemeinde Windeck. Nahezu konstant geblieben ist der mittlere Kaufpreis für ein Haus in Sankt Augustin mit 257 000 Euro.

Deutlich gefallen ist der Preis in Siegburg. Mussten 2007 durchschnittlich noch 226 000 Euro für ein freistehendes Haus aufgebracht werden, sind es 2008 nur noch 201 000 Euro gewesen. Auch in Hennef (193 000) und Niederkassel (228 000) ist es im Schnitt deutlich günstiger geworden. In Königswinter (206 000) sind es sogar 52 000 Euro weniger.

Grundlage der zum Jahreswechsel ermittelten Daten sind die im Jahr 2008 gezahlten Kaufpreise, die von den Notaren der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Rhein-Sieg-Kreis mitgeteilt wurden.

Die Gesamtanzahl der 6 662 übertragenen Objekte hat im Vergleich zum Vorjahr (6 411) leicht zugenommen. Auch der Flächenumsatz ist gestiegen. 808,4 Hektar Grund und Boden wurden 2008 umgesetzt (2007 714,3 Hektar). Das bedeutet einen Geldumsatz in Höhe von rund 903 Millionen Euro. 2007 war das mit rund einer Milliarde Euro noch deutlich mehr.

2008 gab es mit 257 Zwangsversteigerungen mehr Verfahren dieser Art als in 2007 mit 214 zwangsversteigerten Objekten.

Beim Bau von Mehrfamilienhäusern ist im Berichtsjahr 2008 ein Plus von 22 Prozent zu verzeichnen, allerdings auf weniger Fläche (minus 19 Prozent) und für weniger Umsatz (minus 38 Prozent). Der Markt der Eigentumswohnungen ist nach rückläufigen Zahlen 2007 wieder kräftig um zwölf Prozent gewachsen. Insgesamt waren es im vergangenen Jahr 1 305 verkaufte Wohnungen.

Den Grundstücksmarktbericht gibt es unter Telefon (0 22 41) 13 27 94 oder per Mail gutachterausschuss@rhein-sieg-kreis.de.