Auto treibt bei Hersel in den Fluten

Auto treibt bei Hersel in den Fluten

Selbstständig machte sich am Freitagmittag ein Personenwagen am Herseler Sportplatz. Eine Familie aus Niederkassel hatte an der Nato-Rampe den Sportwagen abgestellt.

Hersel. (hpf) Selbstständig machte sich am Freitagmittag ein Personenwagen am Herseler Sportplatz. Eine Familie aus Niederkassel hatte an der Nato-Rampe den Sportwagen abgestellt.

"Mit angezogener Handbremse und einem eingelegten Gang", wie die Besitzerin völlig verunsichert kurze Zeit später sagte. Denn da trieb ihr Auto in den Fluten. Das Auto war die abschüssige Rampe herabgerollt und halb im Rhein versunken.

40 Feuerwehrmänner unter der Leitung des stellvertretenden Bornheimer Wehrführers Wolfgang Breuer zogen den Havaristen schließlich aus dem Wasser.