Ahrtal-Tourismus in der Vorreiterrolle

Ahrtal-Tourismus in der Vorreiterrolle

Der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler startete vor wenigen Tagen als erster Partner in Rheinland-Pfalz mit der Nutzung des neuen landesweiten Online-Reservierungssystems "deskline 3.0".

Kreisstadt. (frv) Der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler startete vor wenigen Tagen als erster Partner in Rheinland-Pfalz mit der Nutzung des neuen landesweiten Online-Reservierungssystems "deskline 3.0".

Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) als Lizenznehmer begrüßte die Initiative ihrer Kollegen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler als landesweitem Vorreiter. "Der Ahrtal-Tourismus ist unser wichtigster Stützpunkt auf lokaler Ebene", so Dirk Weidemann, Prokurist bei der RPT und verantwortlicher Projektleiter für die Systemeinführung.

"Aus diesem Grund begrüßen wir das Engagement der Kollegen von der Ahr ausdrücklich", so Weidemann weiter. "Das neue Informations- und Reservierungssystem ist leistungsfähiger und umfangreicher als das bisherige und enthält viele Neuheiten, die es potenziellen Gästen einfacher machen, ihre gewünschte Unterkunft im Internet zu finden und zu buchen", so Andreas Wittpohl, Geschäftsführer von Ahrtal-Tourismus.

Nach der erfolgreichen Markteinführung von "deskline 3.0" in einigen Tourismusregionen im Ausland setzt der Ahrtal-Tourismus als erste Tourismusdestination in Deutschland das neue System ein. Dieser technische Vorsprung ist ganz im Sinne der Mitgliedsbetriebe sowie in erster Linie als verbesserter Gäste-Service zu sehen.

Neben einem zeitgemäßen Online-Auftritt, der in die Internetseiten des Ahrtal-Tourismus eingebunden ist, verfügt die neue Software über zahlreiche neue Funktionalitäten für einen modernen Online-Vertrieb. Der Hotel- und Gaststättenverband in Rheinland-Pfalz (Dehoga) unterstützt ebenfalls engagiert die Initiative der Touristiker.

"Für die Unterkunftsbetriebe wird die Datenpflege wesentlich erleichtert und verbessert, beispielsweise können auch kurzfristig frei werdende Zimmer durch Last-Minute-Preise angeboten werden", so Gereon Haumann, Präsident des Dehoga in Rheinland-Pfalz. Die RPT plant, die neue Software bis zum Ende des Jahres landesweit einzuführen. Weitere Module wie beispielsweise Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten werden sukzessive aufgespielt.

Mehr von GA BONN