So gesehen: Tasche fährt alleine Zug

So gesehen : Tasche fährt alleine Zug

Es sollte ein schöner Ausflug in das Ahrtal werden: Die Bonner "Hupfdohlen" aus Lessenich, eine Gruppe älterer Turnerinnen, machte sich per Bahn auf den Weg von der Bundesstadt Richtung Ahr. Das Ziel: die Weinberge.

In Heimersheim stieg die fröhliche Truppe aus, um nun eine Wanderung durch die Rebenlandschaft zu starten. Jedoch hatte eine der rüstigen Hupfdohlen vor lauter Fröhlichkeit ihre Handtasche im Ahrtal-Express liegen gelassen. Per Funk verständigte ein schnell eingeschalteter Mitarbeiter der Bahn vom Bahnhof aus den längst in Richtung Bad Neuenahr weitergefahrenen Zugführer, der die Tasche mit Portemonnaie und Dokumenten auch fand und sicherstellte.

Die Tasche wechselte in den entgegen kommenden Zug quasi von Gleis zwei auf Gleis eins und trat die Rückreise an. So konnte sie in Heimersheim schnell wieder um die Schulter der Bonner Turnerin gehängt werden. "An der Ahr leben ja nur nette Menschen", meinte sie beim Empfang ihrer Tasche.