Von Bonn nach Remagen: Täter fährt nach Verfolgungsjagd auf den Polizeihof

Von Bonn nach Remagen : Täter fährt nach Verfolgungsjagd auf den Polizeihof

Eine Verfolgungsjagd über die Landesgrenzen von NRW hinweg endete in der Nacht auf Sonntag an einem Ort, den der Verfolgte sicher nicht absichtlich angesteuert hatte: vor der Zufahrt der Polizei in Remagen.

Wilde Verfolgungsjagd in Remagen: Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizei in Remagen durch die Leitstelle ihrer Bonner Kollegen über eine Verfolgungsfahrt informiert. Demnach wurde ein Autofahrer, der statt mit der Bremse mit Gas auf Anhaltesignale der Polizei reagiert hatte, über die Landesgrenze hinweg von mehreren Streifenwagen verfolgt.

Die flotte Fahrt führte über die Bundesstraße 9 durch Rolandswerth, Oberwinter und Bandorf bis schließlich nach Remagen. An der Einmündung zum Jahntunnel bog der Flüchtige ab und setzte seine Fahrt weiter fort. Letztlich konnte er auf das Grundstück der Polizei Remagen gelenkt werden. In Unwissenheit wo er sich nun befand, hatte die rasante Fahrt letztlich vor dem eisernen Zufahrtstor der Polizeiinspektion ein abruptes Ende.

Schnell stellte sich heraus, dass der Mann verbotene Substanzen konsumiert hatte. Dem Fahrer wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen.

Mehr von GA BONN